Aktuelles

Ehrenamtliche Schöffen und Jugendschöffen gesucht

Ehrenamtliche Schöffen und Jugendschöffen gesucht

In diesem Jahr werden die Schöffen für die Schöffengerichte und Strafkammern des Amtsgerichts Beckum und des Landgerichts Münster gewählt. Interessenten für das Ehrenamt des Schöffen können sich bis Freitag, 16. März 2018, bei der Stadt Oelde melden, um in die Vorschlagsliste aufgenommen zu werden.
Die Amtsperiode beginnt am 1. Januar 2019 und endet am 31.12.2023.


Schöffen sind in der Hauptverhandlung eines Strafverfahrens tätige juristische Laien, die als ehrenamtliche Richter gemeinsam mit dem Berufsrichter die Tat eines Angeklagten beurteilen und bei der Festsetzung des Strafmaßes mitwirken.

Aufgrund ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit müssen die Interessenten für das Schöffenamt bestimmte Voraussetzungen erfüllen: sie müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, am 1. Januar 2019 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein und in Oelde wohnen. Zudem werden Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils sowie geistige Beweglichkeit und aufgrund der manchmal langwierigen, anstrengenden Sitzungen die entsprechende körperliche Eignung verlangt. Interessenten für das Amt des Jugendschöffen sollten darüber hinaus auch noch erzieherisch befähigt und in der Jugendarbeit erfahren sein.

Wer Interesse am Ehrenamt des Schöffen oder Jugendschöffen hat oder weitere Informationen wünscht, kann sich an den Fachdienst Ordnungswesen und Standesamt der Stadt Oelde (Stefan Boegel, Telefon: 02522/72-237, E-Mail: stefan.boegel@oelde.de) und an den Fachdienst Jugendamt der Stadt Oelde (Christa Thiemann, Telefon: 02522/72-508, E-Mail: christa.thiemann@oelde.de) wenden.
Weitere Informationen auch unter www.schoeffen.de oder www.schoeffen-nrw.de.

Teile diesen Artikel: